CHINA-STYLE: MODE IM WANDEL

Allgemein:

  • elegant, sehr stilbewusst und einzigartig
  • Überwiegend weitgeschnittene praktische Gewänder
  • Ab 1930 immer figurbetontere kürzere Kleider der Frauen
  • Schuluniform

Damals:

  • Traditionell und praktisch
  • Mode als Mittel Wohlstand & Reichtum auszudrücken
  • Blass geschminktes Gesicht
  • Differenzierungsmerkmal verschiedener Gesellschafts- und Berufsklassen

Cheongsam / Qipoa:

  • Figurbetontes besticktes Damenkleid aus Seide
  • Wird an die Jahreszeiten und den Anlassen angepasst
  • Meist ohne Accesoires getragen

Heute:

  • Modere stilbewusste Kleidung
  • Cheongsam & Kleidung chinesischer Krieger sind erhalten

Vergleich:

CHINESISCHE MODE:

Farbenfroh; detailliert; süß & verspielt

Niemals Ausschnitt oder zu kurze Hosen

WESTLICHE MODE:

Gedeckte, schlichte Farben; praktisch;

angepasst an Jahreszeiten; bequem

(Helen Sülzen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere