Springe zum Inhalt

Buchproduktion 2018

Schüler schreiben ein Buch. So lautete das diesjährige Projekt des Pluskurs’ Deutsch: „Kreatives Schreiben“. Zwölf engagierte Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgangsstufen sechs bis zehn des Klenze-Gymnasiums widmeten sich während eines ganzen Schuljahres der spannenden und arbeitsintensiven Aufgabe, ein eigenes Jugendbuch zu verfassen und dieses dann mithilfe des GachenauVerlags  in den Buchhandel zu bringen.

Wie hat man sich diese anspruchsvolle Arbeit im Einzelnen vorzustellen? Zunächst ging es darum, sich in der Redaktion auf eine gemeinsame Haupthandlung mit interessanten Hauptpersonen sowie einem örtlichen und zeitlichen Rahmen zu einigen. Dann begann die eigentliche Textproduktion, bei der die Autoren ihre Handlungsidee für ihr jeweiliges Kapitel vor der Gruppe präsentierten und diese Idee nach vielfältigen und anregenden Diskussionen auch literarisch umsetzten. Viele kniffelige Fragen mussten dabei immer wieder geklärt und mancherlei inhaltliche Details passend zu der allmählich komplexer werdenden Handlung gestaltet werden, bis endlich zu Beginn des  neuen Jahres ein erster Entwurf unseres Buches fertig auf dem Tisch lag. Gemeinsam lasen wir uns nun alle entstandenen Kapitel in der vorgesehenen Reihenfolge gegenseitig vor. Und wieder mussten sich die Autoren den kritischen Fragen der gesamten Buchredaktion stellen und nicht selten noch einmal dazu bereit sein, ihre Texte ein letztes Mal zu überarbeiten. Dann war es endlich geschafft und wir konnten die Texte zum finalen Lektorat an den Verlag geben.

Jetzt stand uns eine neue Arbeitsetappe bevor. Denn wir durften den Verlag auch bei der Wahl des Schriftbilds für den Text sowie bei der Gestaltung des Buchcovers unterstützen.

Schülerinnen und Schüler bei der Arbeit

Eine erste Probe bestand unser Jugendbuch im Mai während zahlreicher szenischer Lesungen in einigen Unterstufenklassen, die uns viel Applaus spendeten. Im Juli ging unsere Fantasy-Erzählung mit dem fertigen Cover sowie mit einem von uns selbst verfassten Teaser auf dem Buchrücken endlich in Druck und wir fieberten der Erscheinung unseres ersten eigenen Buches am Schulfest entgegen.

Während der Projekttage stellten wir noch Bauchläden und Badges her, um den Absatz unseres Werks am Schulfest anzukurbeln. Der Verkauf ist hervorragend gestartet!

Jetzt gibt es das Jugendbuch auch im Buchhandel ...

Das Cover