Springe zum Inhalt

BRUNATA-METRONA GmbH & Co. KG

Referentinnen BRUNATA-METRONA GmbH & Co. KG

Inga Schnaidt, Leitung Marketing
seit 2011 im Unternehmen
Studium Volkswirtschaftslehre und Romanistik

Bevor ich 2011 die Marketingleitung bei BRUNATA-METRONA München übernommen habe, war ich 18 Jahre im internationalen strategischen Marketing für Zulieferunternehmen in „Hightech-Segmenten“ unterwegs. Ich habe während meiner beruflichen Laufbahn die Bandbreite von einer internationalen Holding, einem Konzern und mehreren Familienunternehmen kennengelernt und dabei auch die Erfahrung gemacht, dass man Kind und Job wunderbar unter einen Hut bekommen kann.

Martina Brunner, Leiterin Ausbildung
seit 2007 im Unternehmen

Fachhochschulreife – Ausbildung zur Bürokauffrau - BWL-Studium an der Abendschule

Während meiner beruflichen Laufbahn habe ich mehrere Unternehmen vom

 kleinen IT-Start up über die mittelständige Beratungsfirma bis zum Großkonzern wie dm-drogerie markt kennengelernt.

Als ich 2007 bei BRUNATA-METRNA gestartet bin, wurde im Unternehmen noch gar nicht ausgebildet. Heute bieten wir kaufmännische und technische Ausbildungsberufe, verschiedene IT-Studiengänge und Traineeprogramme für Hochschulabsolventen, betreuen aktuell ca. 30 Nachwuchskräfte und haben schon über 100 davon bei uns übernommen.

WORKSHOP „Arbeit neu gedacht – wie verändert sich die Arbeitswelt in Zukunft bei uns?“

Energieeinsparung in Immobilien ist seit 3 Generationen die Grundidee von BRUNATA-METRONA.  Unsere Mission ist es, eine nachhaltige und intelligente Nutzung von Immobilien zu ermöglichen.

 Dadurch befähigen wir alle Bewohner, verantwortungsvoll mit der Umwelt und Ressourcen umzugehen. „Nachhaltigkeit“ und „Digitalisierung“ sind daher wichtige Bestandteile unserer Unternehmensstrategie.

Mehr denn je stehen wir heute für Klimaschutz, Zukunftssicherheit und Lebensqualität. Das betrifft nicht nur unsere Dienstleistungen, sondern auch unser Arbeiten.

Frau Schnaidt und Frau Brunner werfen in ihrem Workshop einen Blick auf die Veränderungen der Arbeitswelt, gerade weil sich ihr Unternehmen mitten auf dem Weg vom analogen Messdienstunternehmen zum digitalen IT-Dienstleister für die  Immobilienwirtschaft befindet.

  • Wie verändern sich Anforderungen, auch in Zeiten von Corona und mobilem Arbeiten?
  • Wie sieht das New Normal aus?
  • Brauchen wir in Zukunft noch eigene Büroflächen?
  • Wie sieht die perfekte Arbeitsumgebung aus?
  • Was machen diese Veränderungen mit bestehenden Mitarbeitern
  • Und welche Mitarbeiter benötigen wir künftig?

Workshopt mit uns die neue Arbeitswelt!

9 Gedanken zu „BRUNATA-METRONA GmbH & Co. KG

    1. Martina Brunner

      Naja, ich vermute, da kommen fast alle Unternehmen nicht drum herum, wenn man konkurrenzfähig bleiben will. Das passiert am Markt automatisch. Die Frage wird z. B. auch sein, wo geht das vielleicht gar nicht oder nicht so gut? Wie sieht Digitalisierung zum Beispiel in der Pflege aus?

      Antworten
    1. Martina Brunner

      Alles sicher nicht, aber bestimmt sehr viel mehr als vor der Pandemie, das war wie ein booster für die Digitalisierung, - mit allen Vor- und Nachteilen, die das ja hat.

      Jobs im Supermarkt, im Krankenhaus oder in der Produktion können nur vor Ort stattfinden, dann aber sicher viel automatisierter als bisher.

      Antworten
    1. Martina Brunner

      Nein, eigentlich gar nicht. Ich glaube, das Entscheidende ist, dass es Spaß macht und das, was man tut, einfach gerne tut. Vielleicht gehört auch ein wenig Glück bei Entscheidungen dazu, aber eins sollte sich jeder vor Augen halten: Entscheidungen kann man auch rückgängig machen, das falsche Studium, die falsche Ausbildung... das ist nichts, was für alle Zeit so bleiben muss

      Antworten
  1. Ivan Janjis

    Wie sehen die Jobaussichten zukünftig vor Allem im primären und sekundären Wirtschaftssektor aus?

    Antworten

Schreibe einen Kommentar zu Kaan Sahin Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.