15.Tagebucheintrag

Zurück nach Deutschland

Samstag, 20.10.2018

Liebes Tagebuch,

heute war der Tag der Abreise. Einerseits hatte ich Freude, andererseits Trauer. Wir alle hatten unsere Gastfamilien lieb gewonnen, umso schwerer fiel uns der Abschied. Erst als wir uns am Vortag um 21:15 Uhr an der Schule trafen, um zum Flughafen zu fahren, wurde uns klar, dass diese Reise bald vorbei war. Es waren zwei intensive und schöne Wochen mit vielen Höhen und erstaunlicherweise wenigen Tiefen.

Angekommen am Flughafen, wurde das traditionelles Warten wegen eines Problems natürlich nicht ausgelassen. Dieses Mal war die vergessene Aufenthaltserlaubnis daran schuld. Doch ohne Drama wäre es auch langweilig gewesen. Da wir dadurch relativ viel Zeit verloren hatten, mussten wir uns sehr beeilen, um den Flug nicht zu verpassen. Aber wir haben es natürlich geschafft: Wir konnten genau den letzten Bus zum Flieger erwischen. 🙂

Da es schon 2:00 Uhr war und alle dementsprechend müde waren, hat es nicht sehr lange gedauert, bis alle eingeschlafen sind, und die meisten haben die erste Mahlzeit, bei welcher wir uns immer noch nicht sicher sind, ob es sie wirklich gab, verpasst.

Dadurch, dass wie größtenteils geschlafen haben, war der Rückflug deutlich entspannter als der Hinflug. Wir sind alle wirklich dankbar, dass wie die Möglichkeit hatten, diese Erfahrungen und Erlebnisse zu sammeln. Es war wirklich eine unfassbar schöne Zeit. Vielen Dank!!

Deine Nina Pillep

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere