2.Tagebucheintrag

Der erste Tag bei den Gastfamilien

Sonntag, 07.10.2018

Liebes Tagebuch,

Nachdem wir an der Primary School aus dem Bus ausgestiegen waren, erwarteten uns die Gastfamilien. Wir hatten keine Ahnung, wer von diesen vielen chinesischen Austauschschülern unsere waren, denn wir kannten ja nur ihren Namen. Der Busfahrer half uns dabei unsere Koffer auszuladen. Dann warteten wir gespannt auf unsere Austauschpartner. Nun begannen Herr Schröder und Frau Chang unsere Namen und Austauschpartner nacheinander vorzulesen. So konnten wir uns einander finden. Dann ging es auch flott vorwärts. Wir hatten kaum Zeit, sich von den Mitschülern zu verabschieden, denn die Gastfamilien führten uns sofort zu ihrerm Auto und fuhrten heim.

Nach paar Worten mit der Gastfamilie stellte ich fest, dass fast niemand in meiner Gastfamilie Englisch sprechen konnte. Die einzige Ausnahme war mein Austauschpartner, aber er sprach auch nicht besonders gut. Doch alle Gastfamilien waren herzlich und meine heißte mich mit einem chinesischen Frühstück und nachfolgender Teezeremonie willkommen. Als mein Austauschpartner mir dann chinesisches Schach beibringen wollte, lockerte sich die Stimmung endgültig. Meine Nervosität ließ nach und wartete aufmerksam darauf, was als nächstes passieren würde.

Danach fragte mich mein Austauschpartner, ob ich eine Radtour machen möchte. Ich sagte zu und wir gingen zusammen aus dem Haus. Wir fuhren durch die Umgebung der Schule, wobei wir auch die uns betreuende Lehrer, Frau Klessinger und Herr Schröder, trafen. Das Wetter war dabei sehr schön. Der Himmel war blau und die Sonne schien.

Nach der Radtour ging ich mit meiner Gastfamilie in ein Restaurant, in dem sie mich mit chinesischen Spezialitäten „gefüttert“ haben, wenn man das so sagen kann. Ich konnte das „echte“ chinesische Essen ausprobieren.

Nach einem erholsamen Mittagsschläfchen besuchten wir die „Beijing University of Chemical Technology“, die am Fuß der Berge liegt und eine bezaubernde Landschaft besaß. Morgen fing die Schule schon an, denn es war ja Montag.

Dein Karim Kiouani

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere